PARMED-Flyer

PARMED-Seiten
von Akakus



PARMED e.V. ist ein kleiner Verein mit Hauptsitz im Allgäu, der zur medizinischen Versorgung notleidender Menschen in der Dritten Welt aktiv beiträgt. Dies geschieht hauptsächlich durch die Belieferung von Krankenhäusern und Sanitätsstationen mit Medikamenten und medizinischen Geräten. Gleichzeitig werden gezielte Maßnahmen zur Gesundheitserziehung gefördert. Dazu werden z. B. vor Ort einheimische Hilfskräfte für eine medizinische Notversorgung und die Betreuung von Kranken ausgebildet.
PARMED engagiert sich in mehreren afrikanischen und lateinamerikanischen Ländern (z.B. Niger, Tschad, Kamerun, Burkina Faso, Argentinien).

Siehe auch: Homepage von PARMED e.V.

Projekte in Niger

Einer der Schwerpunkte der Arbeit von PARMED e.V. ist das Land Niger. In der Region um Agadez wurde - zusammen mit der Hilfsorganistion "Pro Touareg" - ein großes Brunnenprojekt ins Leben gerufen und bei der Rücksiedlung von 22 Flüchtlingsfamilien geholfen. Diese Projekte sind bereits abgeschlossen.
Aktuell ist die Hilfe zur medizinischen Versorgung in Agadez und in den unwegsamen Gebieten des Aïr. Das Krankenhaus von Agadez wird mit Arzneimitteln und medizinischen Geräten beliefert, die medizinische Versorgung auf dem Land wird durch die Ausbildung einheimischer Hilfskräfte und die Ausstattung mit Erste-Hilfe-Koffern verbessert. Die ländliche medizinische Versorgung kann weiter verbessert werden, wenn diese Krankenpfleger und Hebammen regelmäßig weitergebildet werden. Auch dafür sammelt PARMED Spendengelder.
Im Februar 2000 konnte ein Krankentransportfahrzeug für die Sanitätsstation in Iferouâne bereitgestellt und überführt werden.

Das alles wird ausschließlich mit Spendengeldern und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Alle Arbeiten innerhalb des Vereins werden ehrenamtlich erledigt. Alle Gelder kommen direkt und ohne Abzüge den Projekten zugute.

Siehe auch: Bericht vom Krankenhausprojekt (Teil des Reiseberichts "Niger 1999")
Siehe auch: Bericht vom Krankentransporter (Teil des Reiseberichts "Niger 1999")

Interessenten können unter dieser e-mail den Flyer von PARMED e.V. sowie den letzten Halbjahresbericht anfordern. (Postanschrift nicht vergessen!)

Wir sammeln für alle Projekte von PARMED:

  • Brillen
  • Bettwäsche und Decken
  • Rollstühle und Gehhilfen
  • Blutdruckmessgeräte (möglichst ohne Batteriebetrieb)
  • sonstiges medizinisches Gerät (z.B. Fieberthermometer, Zuckermessgeräte)

    Wer etwas von dieser Liste oder andere nützliche Dinge abzugeben hat: Bitte melden!
    Alle Artikel sollten gebrauchsfähig sein oder durch eine kleine Reparatur von uns instand gesetzt werden können.
    Natürlich ist PARMED auch für jede Geldspende dankbar. Ab 50 Euro wird automatisch eine Spendenquittung ausgestellt, sonst auf Anforderung (wenn im Überweisungsformular die Postanschrift nicht vergessen wird).



  • Seitenanfang | Libyen-Seite | Niger-Seite | Palästina-Seite | Home