Detailbeschreibung: Fahrt von Niamey nach Agadez

16 Stunden - das kann eine Ewigkeit sein! Vor allem im Mini-Bus bei Temperaturen zwischen 35 und 44 °C zu zwölft. 16 Stunden - solange brauchen wir von Niamey nach Agadez, über Dosso, Dogondoutchi, Birnin Konni (1 1/2 Stunden Mittagspause), Tahoua, ca. 1.020 km.

Lehmurnenspeicher Wir fahren durchs anfangs noch recht grüne Haussa-Land. Langsam wird die Vegatation links und rechts der Straße eintöniger, das Grün seltener. Wir fahren oft an sog. Lehmurnenspeichern vorbei, auf Stelzen zum Schutz vor Nagern stehende und mit Strohdeckeln versehene Vorratsspeicher.

Zur Mittagspause wurden wir vor die schwere Entscheidung gestellt: Omelett mit Baguette oder Baguette mit Omelett. Da das Aussehen und die Menge der Bestandteile identisch waren, war es wohl ein Küchengeheimnis, das diese beiden Speisen voneinander unterschied. Die Hauptsache für uns: es gab kalte Cola und Mineralwasser.

Außerhalb von Niamey haben wir keine Tankstelle gesehen. Getankt wird aus Kanistern und Flaschen, die in bestimmten Bretterbuden entlang der Strecke verkauft werden. Einen kleinen Kanister Benzin führen auch wir mit. Doch wird er immer wieder baldmöglichst in den Tank umgefüllt, auffallend oft kurz vor einer der vielen Straßenposten. Da das nigrische Militär mal wieder monatelang keinen oder zu wenig Sold erhalten hat, besteht die ernstzunehmende Gefahr, dass sie alles requirieren, was von Nutzen sein oder weiterverkauft werden könnte. So ein voller Kanister würde sich da wahrscheinlich anbieten ...

Ankunft im Hotel "Tchin Toulouse" in Agadez gg. 23 Uhr. Geschafft!!! Und das nächste Mal, da fliegen wir nach Agadez!


Zurück zum Reisebericht | Home