Agadez - Niger

Niger-Seiten
von Akakus



Kurzinfo Niger

In der Republik Niger, mit 1,2 Mio km² etwa dreieinhalbmal so groß wie Deutschland, leben ca. 10 Millionen Menschen. Die Hauptstadt heißt Niamey und liegt im äußersten Südwesten der Landes. In ihr leben fast 1 Mio. Menschen. Die Department-Hauptstadt Agadez mit beinahe 100.000 Einwohnern liegt ca. 1000 km nordöstlich von Niamey.

Niger ist ein sehr armes Land: fast keine Bodenschätze, fast 90% des Bodens ungeeignet für Landwirtschaft, über 70% des Landes reine, praktisch vegetationslose Wüste, in der auch keine Weidewirtschaft betrieben werden kann. Dürrekatastrophen und verheerende Krankheitsepidemien taten und tuen ein Übriges.

Wetterbericht und -vorschau: Agadez, Niger Niamey, Niger

Weit mehr als 70% der Bevölkerung sind Analphabeten, trotz allgemeiner Schulpflicht. Es fehlt an Schulen und Lehrern.
Mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 42 Jahren liegt Niger an einer der letzten Stellen in der Welt. Die medizinische Versorgung ist - abgesehen von Niamey und Umgebung - schlecht, vor allem im Norden des Landes ist sie katastrophal.

In Niger leben ca. 55% Haussa, 22% Djerma-Songhai, 9% Fulbe (Peulh), 8% Tuareg, 4% Kanuri und 2% Araber, Tubu und andere ethnische Minderheiten. Haupt-Verkehrssprache im Niger ist Haussa, Amtssprache ist Französisch.
Die Tuareg sprechen Tamaschek und schreiben in Tifinagh, der weltweit einzigen Berberschrift. Vor allem privaten Hilfsorganisationen ist es zu verdanken, dass die Sprache Tamaschek - offiziell und staatlich anerkannt - Einzug hält in die Nomadenschulen des Aïr.

Die Republik Niger ist seit dem 3. August 1960 unabhängig (vorher französische Kolonie).
Als Nationaltag wird der Ausrufung der Republik am 18. Dezember 1958 gedacht.
Die Währung im Niger heißt Franc CFA (Franc de Communité Fiscalière de la l'Afrique de l'Ouest). Der CFA stand in einem festen Umrechnungskurs zum FF (1000 CFA = 10 FF). Jetzt ist der Euro ausschlaggebend: 1000 CFA = ca. 1,60 Euro.
Das Bruttoeinkommen pro Kopf beläuft sich auf nur 200 US-Dollar im Jahr.

Für die Einreise ist ein Visum (problemlos zu bekommen) sowie der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich.

Für Reisen in den Niger ist eine Impfung gegen Gelbfieber vorgeschrieben. Impfungen gegen Tetanus, Polio, Diphterie sowie Hepatitis A sollte ja jeder Reisende haben. Typhus- und Tollwut-Impfung werden empfohlen.
Da Malaria im Niger ein großes Problem ist, wird je nach Jahreszeit und Destination eine Malaria-Prophylaxe empfohlen. Es sollte auf alle Fälle ein Tropenarzt aufgesucht werden, da bei den bekannten Malaria-Mitteln immer mit nicht unerheblichen Nebenwirkungen gerechnet werden muss.

[Stand: 2000]


Linksammlung zu verwandten Themen



Seitenanfang | Libyen-Seite | Gegen NOMA-Seite | Palästina-Seite | Home