Lust auf eine eigene Reise?


Auf Grund der aktuellen Ereignisse konnte ich 2011 und 2012 leider nicht nach Libyen reisen und auch keine Reise für andere Interessierte organisieren. Hoffentlich gibt es 2013 wieder eine Möglichkeit !




Stand: Dezember 2010

Die überwältigende Natur, die Abende am Lagerfeuer, die sternenübersäten Nächte, die kulturhistorischen Höhepunkte (Felsbilder im Akakus, römische Ausgrabungsstätten am Mittelmeer), das gute Zusammenspiel von Touristen und Tuareg und z.B. das Erlebnis eines mehrtägigen Kamelritts - all das zusammen macht das Besondere einer Reise nach Libyen aus.

Planung eurer Tour

    Ich helfe gern - und kostenlos - bei der Organisation, Flugbuchung sowie Visabeschaffung und stelle den Kontakt mit Moussas und Mouftahs Agentur AWISS in Ghat her. Ich kann euch auf eure persönlichen Wünsche zugeschnittene Reiserouten empfehlen, die je nach der zur Verfügung stehenden Zeit eine beliebige Kombination dieser Schwerpunkte bzw. Sehenswürdigkeiten darstellen:

    • Ausgrabungen aus der Römerzeit (Sabratha, Leptis Magna)
    • alte Städte (Ghadames, Germa, Ghat)
    • Dünenmeer des Erg Ubari mit den Mandara Seen
    • Felsmalereien und -gravuren (Akakus, Wadi Mathendous, ...)
    • Kamelreit- oder Kamelwandertouren (Akakus, Gebiet von Indinen/Tassili); Minimum: 5 Tage
    • Wandertouren (Akakus, Gebiet von Indinen/Tassili, Erg Ubari)

    Teilnehmerzahl und Reisedauer:
    Zurzeit gibt es mal wieder keine vom lib. Ministerium vorgeschriebene Mindestgruppengröße.
    Und: Je größer die Gruppe, desto geringer der Reisepreis pro Teilnehmer.

    Seit 2003 wird vom libyschen Tourismusministerium wieder ein offizieller Touristenpolizist als Begleitung vorgeschrieben. Diese Vorschrift wird zwar manchmal umgangen (vor allem bei kleinen Gruppen), damit rechnen sollte man aber schon. Die Kosten des Polizisten muss die Reisegruppe übernehmen.

    Seit Ende 2006 wird vom Tourismusministerium zusätzlich vorgeschrieben, dass ein "Führer" in Tripoli und den angrenzenden Ausgrabungsstätten (sowie eigentlich auf den Nord-/Südtransfers) den Touristen auf die Finger schauen soll. Wenigstens spricht er eine Fremdsprache ... Wenn man Glück hat, muss man Polizist und Führer "nur" bezahlen, reist aber ohne sie.

    Seit November 2007 verlangt Libyen wieder die Übersetzung der Passdaten ins Arabische. Dazu ist ein vereidigter Übersetzer notwendig. Für die Passübersetzung muss man mit ca. 20-25 Euro rechnen, abhängig vom Übersetzer (plus 6 Euro beim Einwohnermeldeamt für den Stempelvordruck).

    Die Reisezeit sollte 15 Tage nicht unterschreiten. Alles was darunter liegt, lohnt sich m.E. nicht wegen der langwierigen An- und Abreise in den Süden Libyens und den Flugkosten. Für Touren mit Kamelen sind nur die Monate Oktober bis April zu empfehlen.

    An- und Abreise:
    Seit Beendigung des UN-Embargos gegen Libyen ist auch der Flughafen von Tripoli wieder von Europa aus erreichbar. Es gibt gute Flugverbindungen nach Tripoli z.B. mit der KLM über Amsterdam oder der Alitalia über Rom. Es gibt neuerdings auch eine günstige Direktverbindung mit der libyschen Afriqiyah ab Düsseldorf.
    Wenn möglich und erwünscht, werden für die langen Nord-/Süd-Transfers in Libyen Inlandsflüge gebucht.

    Reisepreis und Leistungen:
    Der Reisepreis ist gestaffelt nach Gruppengröße. Er beträgt:
    80-90 Euro pro Person und Tag bei Gruppen von 4-5 Personen
    75-85 Euro pro Person und Tag bei Gruppen von 6-7 Personen
    70-80 Euro pro Person und Tag bei Gruppen ab 8 Personen

    Die Spannen kommen durch Programmunterschiede zustande (z.B. Anzahl Hotelübernachtungen), Anzahl Begleitmannschaft, Kamel/Auto, etc., und saisonale Abweichungen bei den Hotel- und Transferpreisen.)
    Außerdem schlagen bei kleineren Gruppen die Fixkosten (wie Servicepauschale, Flughafentransfers, Tripoli-Führer, Polizist) überproportional zu Buche.

    Für die vorgeschriebene Einladung durch eine lib. Agentur in Tripoli und die Abwicklung der Formalitäten bei der Ein- und Ausreise wird von dieser eine einmalige Pauschale zwischen 400 und 500 LD pro Reisegruppe erhoben. Außerdem fallen Mehrkosten durch die staatlich auferlegte "Mitführung" eines Touristenpolizisten an (Kosten ca. 150 LD für 2 Wochen, ca. 200 LD für 3 Wochen pro Gruppe).
    Der Führerzwang für den Norden Libyens kostet die Gruppe ca. 50 LD pro Tag in Tripoli und Umgebung (inkl. Verpflegung). Das sind bei den meisten Touren 1-3 Tage.
    Auch diese Kosten sind bereits im "Reisepreis nach Gruppengröße" enthalten. Im Reisepreis eingeschlossen sind also alle Leistungen ab/bis Flughafen Tripoli: Unterkunft, Transport (inkl. Inlandsflüge, wenn verfügbar), Verpflegung inkl. Getränke, alle Eintrittsgelder und Parkschutzgebühren. Also ein All-inclusive-Preis ohne versteckte Nebenkosten!
    Vor Ort braucht man nur noch etwas Geld für persönliche Ausgaben wie Souvenirs oder Postkarten und ein Trinkgeld, wenn ihr mit eurer Begleitmannschaft zufrieden wart.

    Nicht eingeschlossen sind: die Preise für das Flugticket (Tripoli ab ca. 500 Euro), die Passübersetzung (ca. 30 Euro) und das Visum (60 Euro).

    Kosten im Überblick:
    + Ticket Tripoli
    + Passübersetzung
    + Visum
    + Reisepreis nach Gruppengröße
    + persönliche Reisekasse für Postkarten, Briefmarken, Schesch, etc.
    + Souvenirs (z.B. Silberschmuck und Lederarbeiten)
    + Trinkgeld

Ihr habt niemanden, der mit Euch mitkommt?

Möglichst jedes Jahr mache ich zusammen mit ein paar Freunden oder Freunden von Freunden oder anderen Interessierten, die mich übers Internet gefunden haben, eine Tour nach Libyen. Der genaue Tourverlauf wird nach den Wünschen und Vorlieben aller Mitreisenden gemeinsam festgelegt. Dabei besteht meistens die Möglichkeit, als Einzelperson oder zu zweit/zu dritt mitzukommen. Die Gruppengröße beträgt max. 8-9 Personen.

  • z.B. 3 Wochen "Best of Libya"-Reise
    Preis: je nach Gruppengröße (siehe Preisliste oben) + Flug + Visakosten + pers. Ausgaben/Trinkgeld/Souvenir
    So könnte der Reiseverlauf aussehen:
    - Flug nach/von Tripoli
    - 1-2 Tage Besuch in Ghat: "Ankommen", Besichtigung und Einkauf
    - 7-9 Tage mit Kamelen im Akakus, inkl. Felsmalereien und -gravuren
    - 3 Tage im Tassili (Maridat, Aramnudaden)
    - 2 Tage im Erg Ubari mit den Mandara-Seen
    - 2 Tage Tripoli mit Besichtigung von Leptis Magna oder Sabratha
    - bei Interesse: Besichtigung der Ruinen von Garama (Germa)
    - für den Nord-/Südtransfer Inlandsflüge je nach Route und Verfügbarkeit, sonst Minibus

  • z.B. 3 Wochen "(Alte) Steine und Sand"-Reise
    Preis: je nach Gruppengröße (siehe Preisliste oben) + Flug + Visakosten + pers. Ausgaben/Trinkgeld/Souvenir
    So könnte der Reiseverlauf aussehen:
    - Flug nach/von Tripoli
    - 1 Tag Fahrt nach Ghadames mit Besichtigung des Kornspeichers von Qasr al-Hadsch und der Speicherburg von Nalut
    - am nächsten Tag: zweistündige, geführte Besichtigung der Altstadt (Weltkulturerbe der UNESCO)
    - 6 Tage Pistenfahrt nach Ghat, inkl. 3 Tage im Tassili (Maridat, Aramnudaden)
    - 1 Tag Besuch in Ghat: Besichtigung der Altstadt und Einkauf
    - 6-7 Tage mit Kamelen im Akakus, inkl. Felsmalereien und -gravuren
    - 1 Tag im Erg Ubari mit den Mandara-Seen
    - Besichtigung der Ruinen von Garama (Germa)
    - 1 Tag Tripoli mit Besichtigung von Leptis Magna oder Sabratha
    - Inlandsflug Sebha - Tripoli nach Verfügbarkeit, sonst Minibus

    Diese beiden oder ähnliche Reisen stellen keine besonderen Anforderungen und sind auch für Libyen- und/oder Kameltour-Einsteiger zu empfehlen.

Bei Reisen über den Jahreswechsel werden 3-4 Tage für Ghat eingeplant, damit wir das Tuareg-Fest miterleben können (wenn wir Glück haben, findet auch ein Kamelrennen statt). Dafür muss an anderen Programmpunkten geknapst werden, z.B. ein paar Tage weniger Kamelreiten oder kein Tassili oder keine Ruinen (was mich am wenigsten schmerzen würde). Oder wir fahren 4 Wochen ...

Mehr Infos gibt es wie immer per email-Anfrage.

Ausblick 2013

Kamel Sobald es möglich ist, will ich wieder nach Libyen. Termin und Route stehen noch nicht fest. Wer Lust hat mitzukommen, melde sich per email.

Je Reise gilt: Insgesamt max. 8-9 Leute, also neben Aisha und mir noch 6-7 weitere Teilnehmer.
Wer sich schon ein Plätzchen reservieren und bei Termin und Route mitentscheiden möchte, kann ja mal sein Interesse bekunden.

Habt ihr Lust bekommen oder wollt ihr mehr Informationen? Dann schickt mir eine e-mail.




Seitenanfang | Libyen-Seite | Home