Herzlich willkommen auf meiner Homepage!


Akakus ist der Name eines kleinen Gebirges im äußersten Südwesten von Libyen. Seit meinem ersten Besuch bin ich diesem kleinen Flecken verfallen. Seine Landschaft, seine Menschen und nicht zuletzt seine Kamele ziehen mich immer wieder zu ihm hin. Zu den meisten meiner Reisen habe ich einen Reisebericht geschrieben und einige Fotos eingebunden.

Seit 1999 bin ich Mitglied bei PARMED. Der Verein unterstützte u.a. die medizinische Versorgung in der Region Agadez (Niger). Vor einiger Zeit hat sich PARMED dem Verein Gegen NOMA angeschlossen. Noma ist eine schreckliche Krankheit, an der vor allem Kinder erkranken und die unbehandelt oft zum Tod führt. Wie die Krankheit besiegt werden kann, steht auf der "NOMA"-Seite.

Dem Kampf des palästinensischen Volkes um einen eigenen Staat und die Umsetzung der entsprechenden UNO-Resolutionen gehört schon sehr lange meine Solidarität. Seit einigen Jahren unterstütze ich die Idee des "One Democratic State" - eines gemeinsamen Staates für beide Völker, in dem jeder Bürger gleiche Rechte hat. Um einen kleinen Beitrag dafür zu leisten, arbeite ich im Palästina-Komitee in München mit.

Ich heiße Evi (mancherorts auch Zuh'ra oder Azahra) und versuche jedes Jahr, eine Reise in die weite, möglichst wüste Welt zu machen ...


Schaut' doch mal rein!


Libyen

Libyen

Niger

Niger

NOMA

Noma

Palästina

Palästina

Link-Sammlung
Lust auf eine eigene Reise?


Copyright©2000 by Akakus; Die Weiterverwendung aller Texte und Fotos ist nur mit meinem schriftlichen Einverständnis erlaubt.
Der letzte Libyen-Update erfolgte im Mai 2013: Diashows eingefügt in Wie man den Tee zubereitet und Wie man Tugella macht.
Palästinatage-Programm von 2014 und 2015 eingefügt.

Auch für 2013 (jetzt haben wir schon 2015) schlechte Aussichten für eine Reise nach Libyen.

Homepage online seit Juni 2000
Für Meinungen, Anregungen und Kritik bitte e-mail an evi@akakus.de



Bitte klickt dieses Banner an! Es bringt euch auf die "Hungersite".
Mit einem Klick könnt ihr dazu beitragen,
dass hungernden Menschen in der Welt geholfen wird!